Scholarship for Change - Nairobi

Projektstatus:

Abgeschlossen

Projektort:

Nairobi, Kenia

Projektzeitraum:

Januar 2013 - Dezember 2018

Projektausgaben:

Keine (2018)

Projektleitung:

Anna Loydl

Worum geht's?


Korogocho ist einer der größten und zugleich ärmsten Slums Nairobis, der Hauptstadt Kenias. Auf eineinhalb Quadratkilometer leben hier mehr als 150.000 Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser, Bildung und medizinscher Versorgung. Die angrenzende Mülldeponie stellt Nahrungs- und Verdienstquelle der Slumbewohner dar. Der harte Überlebenskampf bietet wenig Chancen für die Bevölkerung aus dem Slum zu entkommen. Bildung als Ausweg aus der Armut ist ein bewährtes Prinzip. Um nach einem Schulabschluss den Rückfall in die Abhängigkeit der Mülldeponie zu verhindern, ist der Übergang zum Hochschulstudium oder einer beruflichen Ausbildung essentiell. Durch die große Armut in Korogocho bleibt ein weiterführender Bildungsweg für viele Schulabsolventen allerdings verwehrt. Bildung muss eine sichere Zukunftsperspektive ermöglichen.

Deshalb finanzieren wir drei Schulabsolventen ein Stipendium für ihr Hochschulstudium an der KCA University in Nairobi. In Kooperation mit der Hilfsorganisation Hands of Care and Hope stellen wir so sicher, dass die drei Stipendiaten Susan, Dorcas und John die Möglichkeit des Zugangs zu weiterführender Bildung haben. Ziel ist es, den Erwerb von beruflichen Kernkompetenzen zu ermöglichen.


Was wollen wir erreichen?


Das Projekt soll nicht nur finanzielle Unterstützung bieten, sondern darüber hinaus auch ein Vertrauensverhältnis zwischen den drei Stipendiaten und den Betreuern bei Campus for Change schaffen. Ein elementarer Aspekt ist hierbei auch das Erlangen der Erkenntnis, dass die jungen Erwachsenen ihre eigene Zukunft selbst gestalten können. Durch das Hochschulstudium und den Erwerb von Berufsqualifikationen erarbeiten sich die Stipendiaten selbst langfristig den Ausweg aus der Negativspirale des Slums.

Wie ist der aktuelle Stand?


Während der Projektlaufzeit von Scholarship for Change - Nairobi gingen wir gemeinsam mit unseren Stipendiaten durch die Höhen und Tiefen ihres Alltags. Einige Zeiten waren schwieriger, da die Kommunikation durch Veränderungen im Personal der Hilfsorganisation, persönliche Probleme und organisatorische Sackgassen zwischendurch leider deutlich erschwert wurde. Trotz dieser Schwierigkeiten konnten wir jedoch immer wieder neuen Kontakt aufbauen und an dem Studienverlauf sowie der persönlichen Entwicklung der drei Studierenden aus der Ferne teilnehmen. Geduld und Beharrlichkeit wurden zum größten Werkzeug unserer Projektarbeit um die Stipendiaten über Kommunikationsschwierigkeiten und Wartezeiten hinweg zu unterstützen. Doch all die Arbeit wurde am Ende mit der Neuigkeit belohnt, dass alle drei Stipendiaten erfolgreich ihr Studium in Nairobi absolvieren konnten.

 

Susan schloss bereits im Jahr 2016 ihr letztes Fachtrimester in ihrem Studiengang Wirtschaftswissenschaften mit einem Schwerpunkt auf Rechnungswesen an der KCA University ab. Somit konnte sie ihren Bachelor mit Second-Class Honours abschließen. Wie auch schon während ihres Studiums arbeitet Susan weiterhin bei Hands of Care and Hope und engagiert sich für viele junge Menschen in Korogocho, die Hilfe und Unterstützung brauchen, um ihren Weg aus der Armut zu finden.

 

Unsere zweite Stipendiatin Dorcas hat sich in ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der KCA University auch auf Rechnungswesen spezialisiert. Sie fing ihre Kurse später an als ihre zwei Mitstipendiaten Susan und John, und brauchte aufgrund von persönlichen Problemen länger für die letzte Etappe ihres Abschlusses. Aber auch sie konnte ihr letztes Trimester und ihre abschließende Semesterarbeit im vorherigen Jahr erfolgreich beenden und stolz an ihrer Absolventenfeier teilnehmen, bei welcher sie wie Susan mit einem Second-Class Honours Abschluss belohnt wurde. Auch Dorcas engagiert sich weiterhin bei Hands of Care and Hope und möchte sich vor allem dafür einsetzen, dass zukünftige Schulabsolventinnen und -absolventen ebenfalls die Chance bekommen, eine Hochschule besuchen zu können.

 

John studierte ebenfalls Rechnungswesen in seinem Bachelor an der University of Nairobi. Ähnlich wie Dorcas hatte auch er während seines Studiums persönliche Probleme, die ihn mehrfach dazu zwangen, sein Studium zu pausieren, um seinen schwerkranken Bruder zu pflegen. Zusätzlich dazu war seine Universität häufig von Streiks des Lehrpersonals betroffen, weshalb John lange auf die Wiederaufnahme seines Bachelorstudiengangs warten musste. Im März 2018 konnte er, wie seine zwei Mitstipendiaten zuvor, sein Studium jedoch auch endlich abschließen und an seiner Absolventenfeier am Ende des Jahres teilnehmen. Auch er schloss seinen Bachelor erfolgreich mit Second-Class Honours ab und ist weiterhin engagierter Mitarbeiter bei Hands of Care and Hope.

 

Wir von Campus for Change sind sehr froh, dass Susan, Dorcas und John ihr Studium trotz der kritischen Umstände erfolgreich absolviert haben. Die drei Stipendiaten haben uns und ihrem Umfeld gezeigt, was durch harte Arbeit und viel Willenskraft erreicht werden kann und wir sind stolz, dass wir sie auf diesem Weg unterstützen und begleiten durften. Wir hoffen, dass wir auch mit dem Abschluss des Projektes noch in Kontakt bleiben und sind gespannt auf die Türen, die Susan, Dorcas und John zukünftigen Schülerinnen und Schülern in Korogocho öffnen werden. Durch sie bekommen die Kinder und Jugendlichen im Slum die Hoffnung und den Mut, ihre Zukunft selbst bestimmen zu können und ihre Ziele engagiert und ehrgeizig zu verfolgen.

Campus for Change e.V.

Postfach 340221

80099 München


info(at)campus4change.org

Spendenkonto:

Campus for Change e.V.

IBAN: DE 22 7015 0000 1003 5561 47

BIC: SSKMDEMMXXX

Stadtsparkasse München

Vereinsregister: VR203409


Sitz und Gerichtsstand:

Amtsgericht München


Impressum