Scholarship for Change - Foumban

Projektstatus:

Laufend

Projektort:

Foumban, Kamerun

Projektzeitraum:

November 2012 - offen

Projektausgaben:

1.250 €

Projektleitung:

Mariangela Scotto Di Carlo

Worum geht's?


Foumban ist ein wichtiges Handwerkszentrum im westlichen Kamerun mit ca. 100.000 Einwohnern, sowie politisches und kulturelles Zentrum des Volkes der Bamun. Trotzdem gibt es auch hier zahlreiche wirtschaftliche und soziale Projekte, die den Alltag erschweren. Aufgrund von schlechter Trinkwasserqualität haben die Einwohner mit der Verbreitung von Typhus und Cholera zu kämpfen.  Auch im Bildungssystem gibt es Missstände: Schulgebäude sind heruntergekommen, es fehlt an ausgebildeten Lehrkräften, oftmals sogar an Tischen und Stühlen. Viele schulpflichtige Kinder besuchen nicht den Unterricht, weil sie mithelfen müssen, die Familie zu ernähren. Die Kinder, die zur Schule gehen, sitzen oft in Schulklassen mit 150 Kindern pro Lehrkraft.

Mit unserem Scholarship-Projekt in Foumban unterstützen wir die zwei Waisenkinder Ramadan und Nkensa (12 und 13 Jahre alt) dabei, eine langfristige Perspektive durch Schulbildung zu erhalten.

Die Förderung der beiden Waisenkinder fand als Folgeprojekt unseres „Hoffnung trotz HIV"-Projekts, in welchem wir die Mütter der beiden Kinder betreuten.

Ansprechpartner vor Ort ist Bruder Eric Ngankam, ein katholischer Ordensbruder, mit dem Campus for Change bereits bei dem Projekt „Hoffnung trotz HIV“ zusammengearbeitet hat und mittlerweile einer unser längsten Kontakte in Kamerun ist.


Was wollen wir erreichen?


Mit einer guten Ausbildung steigen die Chancen, später eine Arbeit zu finden und eine bessere Lebensperspektive zu entwickeln. Unsere Vision ist hierbei der langfristige Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zu den beiden Jungs und die nachhaltige Verbesserung der dortigen Lebenssituation für beide.

Durch die Übernahme der Schulkosten wollen wir sicherstellen, dass der Besuch der Schule überhaupt möglich ist. Beide müssten sonst auf der Straße arbeiten, um  Geld zum Überleben zu verdienen. Wir möchten ihnen durch die Schulbildung eine Perspektive für ein selbstständiges und erfolgreiches Leben bieten. Daher ist unser primäres Ziel die Förderung bis zum Berufseinstieg nach einem erfolgreichen Schulabschluss.


Wie ist der aktuelle Stand?


Im Schuljahr 2017/2018 hat Nkensa die fünfte Klasse erfolgreich absolviert. Sein Abschlusszeugnis ist gut, besonders in den Fächern Sozialkunde und Informatik hat er sich stark verbessert. Vor allem zum Ende des ersten Halbjahres hat er nur gute bis sehr gute Leistungen erbracht. Nkensa war während des Schuljahres stets gesund und hatte nur mit kleineren Erkältungen zu kämpfen.
Ramadan hat die Primary School mit guten Noten abgeschlossen und besucht ab dem Schuljahr 2018/2019 die Secondary School. Er musste für die Aufnahme dort eine Zulassungsprüfung absolvieren, die er ebenfalls mit guten Noten gemeistert hat. Ramadan hatte ebenfalls nur mit kleineren Krankheiten zu kämpfen, ist meistens aber gesund gewesen.
Der Start in das Schuljahr 2018/2019 war für Nkensa und Ramadan etwas schwierig, da die beiden an Malaria erkrankt sind und an Kopf- und Bauschmerzen litten. Ihre Zwischenzeugnisse zeigen trotzdem ausreichend gute Ergebnisse. Die Kinder haben sich zum Jahreswechsel von den Krankheiten erholt und sind laut Einschätzung von Bruder Eric Nganka auch bereits wieder motiviert ihre schulischen Leistungen zu verbessern.

Campus for Change e.V.

Postfach 340221

80099 München


info(at)campus4change.org

Spendenkonto:

Campus for Change e.V.

IBAN: DE 22 7015 0000 1003 5561 47

BIC: SSKMDEMMXXX

Stadtsparkasse München

Vereinsregister: VR203409


Sitz und Gerichtsstand:

Amtsgericht München


Impressum