Flüchtlingsmentoring

Projektstatus:

Laufend

Projektort:

München, Deutschland

Projektzeitraum:

Oktober 2015 - offen

Projektausgaben:

4.750€ p.a.

Projektleiter:

Carolin Köne,

Dorine Hamann &

Fabio Souschek

Worum geht's?

 

Betrachtet man Statistiken des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erkennt man deutlich, dass die Anzahl an gestellten Asylanträgen in Deutschland 2017 stark zurückgegangen ist. Deutlich im Vordergrund bleibt eins: mehr als 1 Million Asylanträge wurden 2015 und 2016 hierzulande insgesamt gestellt. Die sogenannte Flüchtlingskrise hat viele Menschen nach ganz Europa gebracht. In München, der Heimatstadt von Campus for Change, wollten wir aus diesem Anlass selbst aktiv werden und haben ein Projekt auf die Beine gestellt, um in dieser umbruchsstarken Zeit mehr Akzeptanz zu fördern.

 

Nach der Ankunft in Deutschland findet ein Großteil der Geflüchteten nur schwer Anschluss an die Gesellschaft. Hier setzt unser Flüchtlingsmentoring an:

In einem persönlichen 1 zu 1 Betreuungsverhältnis aus einem Studierenden (Mentor) und einem volljährigen Geflüchteten (Mentee) bilden wir Tandems. Ein Tandem trifft sich unabhängig von anderen Tandems regelmäßig (rund 2-3h pro Woche) für gemeinsame Aktivitäten. Zudem können auch tandemübergreifende Aktionen unternommen werden. Die zeitliche Gestaltung obliegt dem Mentor und soll sich inhaltlich nach den Bedürfnissen des Mentees richten. Typische Aktivitäten können die Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache, gemeinsame kulturelle oder sportliche Unternehmungen, die Begleitung bei Behördengängen oder das gemeinsame „Kennenlernen“ von München sein.

Was wollen wir erreichen?

 

Durch unser Mentoringkonzept soll die soziale, kulturelle und sprachliche Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern in München gefördert werden. Das Projekt soll die Persönlichkeitsentwicklung stärken, sowie die schulischen Leistungen fördern. Zudem soll es zur Vermittlung der deutschen Sprache & Kultur beitragen und die jungen Flüchtlinge bzw. Asylbewerber im Integrationsprozess unterstützen.

Auch unsere Mentoren werden gefördert. Sie werden sowohl zum Projektstart, als auch im weiteren Verlauf des Projekts durch regelmäßige Schulungen auf wichtige Aspekte ihrer Tätigkeit im Umgang mit Flüchtlingen vorbereitet.

 

Wie ist der aktuelle Stand?

 

Unterstützung in unserem Projektvorhaben finden wir dabei von drei auf den Unterricht von Asylbewerben und Flüchtlingen spezialisierten Schulen in München:

  • Die Außenstelle der Städtischen Berufsschule zur Berufsintegration
  • Das berufliche Schulzentrum Alice Bendix und
  • Die SchlaU-Schule Schillerstraße

An allen drei Schulen haben wir so mittlerweile insgesamt mehr als 60 Tandems zusammengebracht und viele Freundschaften ermöglicht. Damit soll unser Engagement aber nicht enden und wir möchten auch in Zukunft weitere Tandem bilden. So wollen wir möglichst vielen jungen Geflüchteten eine bessere Chance zur Integration bieten.

Du möchtest Dich auch als Mentor/in engagieren? Dann melde Dich über unseren Online-Fragebogen an!

Der Ablauf:

 

  1. Online Fragebogen beantworten

 

  1. Lebenslauf per E-Mail an f.souschek@campus4change.org senden

 

Campus for Change e.V.

Postfach 340221

80099 München

 

info(at)campus4change.org

Spendenkonto:

Campus for Change e.V.

IBAN: DE 22 7015 0000 1003 5561 47

BIC: SSKMDEMMXXX

Stadtsparkasse München

Vereinsregister: VR203409

Sitz und Gerichtsstand: Amtsgericht München

 

Impressum